Blog

Radiologe zu HealthDataSpace: “Die Akzeptanz bei den Patienten ist hoch”

Dr. med. Peter Pickel von der Rheinischen Radiologie ist einer der Ersten, die HealthDataSpace für Patienten eingeführt haben. Hier berichtet er über seine Erfahrungen.

“Im Zuge der Diskussion um Kosten und Transparenz in der medizinischen Versorgung ist es wichtig, die Patienten frühzeitig in die Mitverantwortung einzubinden. Dazu gehört insbesondere die schnelle und verlustfreie Übermittlung von Bilddaten und den dazugehörenden Befunden. Zeitraubende Nachfragen und Doppeluntersuchungen lassen sich dadurch verringern. Unsere Anmeldekräfte hatten anfangs schon etwas Bedenken, dass die Einführung von HealthDataSpace den Anmeldevorgang aufwändiger gestalten würde. In der täglichen Routine hat sich aber gezeigt, dass der minimale Mehraufwand kaum ins Gewicht fällt und sie auf der anderen Seite entlastet werden, da mit HealthDataSpace den Patienten keine CDs mehr produziert und ausgehändigt werden müssen. Bilder und Befunde werden automatisch hochgeladen.”

Auch ältere Patienten und unsere Kollegen sind begeistert

“Die Einbindung in unseren Praxis-Workflow ist so elegant gelöst, dass wir davon gar nichts mitbekommen. Die Akzeptanzrate unter den Patienten liegt schon jetzt bei 40-50%. Erstaunt sind wir aber auch, wie viele ältere Patienten begeistert sind. Auch die Kollegen sind durchweg angetan über diese Neuerung. Die manchmal geäußerten Bedenken bezüglich einer „Computervirengefahr“ konnten wir bisher immer schnell ausräumen. Einige fragten schon nach einer direkten Anbindung ihrer Praxis. Es handelt sich um ein innovatives, in der Anwendung unkompliziertes Konzept mit viel Zukunftspotential. Wir freuen uns schon jetzt auf die kommenden Erweiterungen.”

 

Foto: ©photodune.net / AndreyPopov

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.